Distress Hintergrund – einfache Mixed Media Karte – Anleitung

Distress Ink Hintergrund gestalten, Mixed Media Karte

Es gibt sehr viele verschiedene Möglichkeiten, einen Hintergrund mit Distress Inks oder Distress Oxide Inks zu erstellen. Heute zeige ich dir, wie du einen ganz einfachen, aber sehr effektvollen Distress Hintergrund für Karten oder andere Projekte gestalten kannst.

Hier siehst du ein Beispiel für die Hintergrundgestaltung:

Mixed Media Karte mit Distress Hintergrund
Dieser Distress Hintergrund wirkt kompliziert, ist aber ganz einfach zu machen.

Die Technik ist sehr einfach, aber effektvoll. Das „Geheimnis“ liegt darin, die unterschiedliche Deckkraft der Distress Inks bzw. Distress Oxide Inks auszunutzen.

Lass uns beginnen!

Kartenhintergrund mit Distress Ink gestalten

Was du brauchst – Material und Werkzeug

Für diese Hintergrundgestaltung benötigst du nur etwas Mixed Media Material:

  • Distress Inks in mindestens zwei verschiedenen Farben, hier eignen sich besonders Sprays
  • Distress Oxide Ink Stempelkissen
  • Strukturpaste
  • Aquarellpapier mit einer Grammatur von mind. 300g, ich habe dieses 450g starke Papier benutzt
  • optional: Hintergrundstempel und Stempelkissen

Auch das Werkzeug hält sich in Grenzen:

  • Stencil/ Schablone deiner Wahl
  • Spachtel zum Auftragen der Strukturpaste
  • optional: Heißluftfön zum schnelleren trocknen

So wird der Distress Hintergrund gemacht – Anleitung

Modeling Paste and Tim Holtz Mini Stencil
Trage mit Hilfe eines Spachtels (€) und der Schablone etwas Strukturpaste (€) auf dein Papier auf.
Ranger Heat Tool Embossingföhn
Trockne die Paste mit dem Heißluftfön (€) oder lasse sie an der Luft trocknen.
Distress Spray Stain Pumice Stone
Sprühe jetzt deine Distress Inks auf. Falls du kein Spray hast, drücke das Stempelkissen mehrmals auf die Arbeitsfläche, sprühe etwas Wasser über die Farbe und ziehe das Papier durch.
Embossingfön Tim Holtz, Ranger Heat Tool
Lasse die erste Farbschicht trocknen.
Distress Ink Pumice Stone auf Aquarellpapier
Um etwas mehr Kontrast zu erzeugen, wiederhole den vorherigen Schritt. Trage mehr Farbe auf und lasse sie mit Hilfe von Wasser verlaufen.
Distress Ink Mixed Media auf Karte trocknen mit Tim Holtz Fön
Trockne nun auch diese Farbschicht. Wenn dir das Ergebnis gefällt, fahre mit dem nächsten Schritt fort. Ansonsten wiederhole den Farbauftrag so lange, bis du zufrieden bist.
Distress Oxide Peacock Feathers
Drücke nun das Oxide Kissen auf deine Arbeitsfläche und sprühe etwas Wasser darüber.
Distress Hintergrund gestalten mit Distress Oxide
Ziehe das Papier durch die Mischung. Da die Oxides deckend sind, legt sich die Farbe nun über die zuerst aufgebrachten Farbschichten und bildet einen 3D-Effekt.
Distress Hintergrund mit Distress Ink
Trockne die Farbschicht. Das Ergebnis: Auf der Struktur siehst du die deckende Farbe der Oxide Ink. Genial, oder?

Farbspritzer mit Fächerpinsel auftragenWenn du möchtest, kannst du noch ein paar Muster mit einem Hintergrundstempel stempeln.

Auch Farbspritzer machen sich gut und lockern das Gesamtbild auf. Benutze dafür einfach einen Fächerpinsel und Gesso, welches du mit etwas Wasser verdünnst

Fertig! Dein Hintergrund ist nun fertig und kann zu einer Karte weiterverarbeitet werden.

Na, wie gefällt dir das Ergebnis? Ich denke, du wirst genauso begeistert sein wie ich. Die größte Schwierigkeit liegt wohl eher darin, die beste Farbkombination zu finden. Probiere einfach mehrere Kombinationen aus!

Videotutorial

In meinem Video zeige ich dir noch einmal in bewegten Bildern, wie du den Distress Hintergrund machst. Im Anschluss daran siehst du die Gestaltung meiner Karte. Ich wünsche dir viel Spaß beim zusehen.


Das Video lädt erst mit dem Klick auf den Play-Button. Mit dem Abspielen des Videos erklärst du dich mit den Datenschutzbedingungen von YouTube einverstanden.

Und damit endet dieser Beitrag. Ich hoffe, du hast Freude beim nachbasteln und vielleicht schreibst du mir einen kurzen Kommentar, wie du diese einfache Technik findest? Ich bin gespannt!

Eine weitere, sehr einfache Technik für einen Distress Hintergrund findest du übrigens in diesem Beitrag.

Hab einen schönen Tag und bis zum nächsten Mal.

5 Kommentare

  1. Also hier kann man natürlich das kleine Meisterstück besser erkennen- echt schön.
    Und die Idee mit dem Rahmen ist auch klasse, das kleine Fliegelement passt super da hinein.

    lg die hippe

  2. Ich liebe ja auch diese Vielseitigkeit und die Gestaltungsmöglichkeiten der Distress Farben. Dein Hintergrund ist mal wieder der Knaller, wie auch das fertige Kärtchen!
    Übrigens finde ich, daß man fast alle Farben kombinieren kann. Eigentlich kommt immer was Interessantes dabei raus! 😉
    Liebe Grüße vom HirschEngelchen
    Anka

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*