Kreatives Geschenk für einen Musiker – Malplatte mit Gitarre

Anleitung zur Gestaltung einer Leinwand für ein Geschenk

Ein Geschenk für einen Musiker zu finden, ist meistens eine Herausforderung. Wer weiß schon, was er gebrauchen kann oder was er schon hat bzw. was überhaupt das Richtige wäre? Oftmals greift man dann zu einem Gutschein, aber wie verpackt man diesen am besten?

Ich habe den Abschied eines überaus geschätzten Kollegen zum Anlass genommen, um eine Malplatte im Mixed Media Stil zu gestalten. Er ist Bassist in einer Band und hat sich zum Abschied einen Gutschein vom „heiligen Thomann“ gewünscht.

Falls du nicht so viel lesen möchtest, kannst du auch gleich zum Ende dieses Beitrags springen und dir mein Videotutorial anschauen.

Geschenk für einen Musiker: Malplatte mit Gitarre im Mixed Media Stil
Geschenk für einen Musiker: die fertig dekorierte Malplatte mit Gitarre.

Wenn du jetzt denkst, dass du das nicht kannst und niemals hinbekommst, muss ich dir entschieden widersprechen. So kompliziert wie es aussieht, ist es nämlich gar nicht. Ich zeige dir mal in groben Schritten meine Vorgehensweise. Du wirst sehen: Das kannst du auch!

Was du für die Gestaltung einer Mixed Media Malplatte benötigst

Malplatte aus Holz von TEDI
Malplatte aus Holz von TEDI

Du brauchst eigentlich recht wenig Material. Wenn du schon länger bastelst, hast du wahrscheinlich das meiste davon bereits zuhause.

Material:

  • eine kleine Leinwand oder Platte aus Holz
  • etwas Gesso (€) in schwarz und einen Flachpinsel
  • eine, besser zwei oder drei Farben Metallic Wax (€)
  • einen Lidschattenpinsel
  • Kleber, Schere
  • Dekoration (Schrauben, Muttern, Strohhalme, Pappreste etc.)

Schritt 1: Gesso und Strukturpaste auftragen

Am besten beginnst du damit, dein Projekt mit Gesso einzustreichen. Das nimmt dir die Angst vor der oft gefürchteten „weißen Seite“. Wenn du erst einmal angefangen hast, kommt der Rest wie von selbst und du siehst, wie dein Projekt wächst und immer mehr Form annimmt.

Sobald dein Gesso getrocknet ist, trägst du die Strukturpaste mit einer Schablone deiner Wahl auf. Ich habe mich für die „Concerto“-Schablone von Tim Holtz entschieden, da es ein Geschenk für einen Musiker wird.

Verwendung von Gesso für Mixed Media
Die gesamte Malplatte und Dekoration wird mit schwarzem Gesso eingestrichen. Danach wird die Strukturpaste aufgetragen und die Shadowbox aufgeklebt.

Schritt 2: Dekoriere dein Projekt!

Das ist oft der schwierigste Teil, weil es schwer fällt, so viele Sachen auf kleinem Raum unterzubringen. Vielleicht helfen dir die folgenden Punkte für einen gelungenen Aufbau deiner Mixed Media Projekte:

  • Beginne auf der Grundfläche mit großen, flächigen Dekorationen, wie zB. Papperesten, Wellpappe oder Tortenspitzen.
  • Danach klebst du die mittelgroßen Teile versetzt darüber, das können große Zahnräder, Holzteile oder auch Strohhalme sein.
  • Zum Schluss erst kommen die kleinsten Teile, wie zB. Muttern oder Mini-Zahnräder. Diese klebst du auf die bereits vorhandene Deko oder füllst mit ihnen kleine Lücken.
  • Verwende verschiedene Formen (rund, eckig).

Beachte, dass einzelne Elemente nie für sich allein stehen sollten. Erst, wenn eine Verbindung mit den anderen Teilen deiner Dekoration besteht, wirkt dein Werk harmonisch.

Tipp: Streiche jedes einzelne Teil nach dem aufkleben sorgfältig mit Gesso ein. Du vermeidest damit, später mit dem Pinsel in kleinste Ecken kommen zu müssen.

Notenpapier zur Verwendung in einer Shadowbox
Jedes Teil wird mit Gesso eingestrichen. Das Notenpapier mit gerissenen Kanten wird ebenfalls mit etwas Gesso bestrichen, um es zu altern.

Schritt 3: Farbe (Wax) auftragen

Jetzt kannst du mit dem für mich schönsten Schritt beginnen: Trage deine Farbe auf!

In diesem Fall benutze ich Metallic-Wax. Du bekommst es von verschiedenen Herstellern (hier siehst du eine Auswahl (€)), ich benutze das Art Alchemy Wax von Prima Marketing.

Am schönsten sieht es aus, wenn du nicht nur eine Farbe nimmst, sondern dir vorab mehrere, zusammenpassende Farben bereitlegst. Ich habe folgende Farben verwendet:

  • Firebird (ein kupferfarbener Ton)
  • Laguna Blue
  • Green Brocade

Zum auftragen benutzt du am besten einen weichen Pinsel. Damit kommst du in alle Ecken und das Wax verteilt sich gleichmäßig. Du musst den Pinsel nicht wechseln, streiche die Farbe auf einem Tuch ab und benutze dann die nächste.

Tipp: Die Lidschattenpinsel von DM oder Rossmann sind genau richtig dafür, weil sie schön weich und flauschig sind.

Das Auftragen der Farbe funktioniert am besten so:

  1. Nimm etwas Wax (wenig!) mit deinem aus der Dose auf.
  2. Stupfe mit dem Pinsel 1-2 Mal auf ein Papiertuch oder auf die Arbeitsfläche, um überschüssige Farbe abzustreifen.
  3. Fahre mit dem Pinsel ohne Druck und in kleinen, kreisenden Bewegungen über alle Objekte.

Das machst du nun so lange, bis dir das Ergebnis gefällt.

Art Alchemy Wax von Finnabair auftragen mit Lidschattenpinsel
Mit dem Lidschattenpinsel wird in kreisenden Bewegungen und ohne Druck das Art Alchemy Wax von Finnabair aufgetragen.

Schritt 4: Farbspritzer auftragen (optional)

Dieser Schritt ist optional, du musst das nicht machen. Ich finde jedoch, dass die Wirkung mit den Farbsprenkeln viel besser ist. Hier ist ein Vergleichsbild:

Mit dem Fanbrush werden Farbspritzer aufgetragen.
Vergleich vorher – nachher: Was ein paar Farbspritzer ausmachen können. Hier wird die Verbindung zur schwarz-weißen Gitarre hergestellt.

Findest du nicht, dass sich alle Elemente viel besser miteinander verbinden und das Ergebnis mit den Farbsprenkeln viel harmonischer wirkt?

Wie trägt man Farbspritzer auf?

Nimm etwas Gesso und ein wenig Wasser. Vermische beides. Nun nimmst du mit einem Rundpinsel oder Fächerpinsel (Fanbrush) ordentlich Farbe auf, hältst ihn über dein Projekt und klopfst mit den Fingern auf den Stil deines Pinsels.

Mixed Media Tutorial

Im folgenden Videotutorial zeige ich dir die Entstehung meines Geschenks von Anfang bis Ende. Ich wünsche dir viel Spaß beim zuschauen.


Das Video lädt erst mit dem Klick auf den Play-Button. Mit dem Abspielen des Videos erklärst du dich mit den Datenschutzbedingungen von YouTube einverstanden.

Ich hoffe, dass mein Tutorial hilfreich war und du die zuvor genannten Schritte noch einmal besser nachverfolgen konntest.

Falls du nicht gleich mit einem großen Projekt starten, sondern dich erstmal in kleinem Rahmen ausprobieren möchtest, empfehle ich dir mein Tutorial zum Basteln von ATCs.

Übrigens: Falls du ein ähnliches Geschenk für einen Musiker in Auftrag geben möchtest, kontaktiere mich bitte per E-Mail.

Vielen Dank für deinen Besuch.

3 Kommentare

  1. Danke Heike! Das Video ist wirklich so schön dargestellt.
    Du hast es eben drauf… meine Rede schon immer.
    Alles mit dem gewissen Pfiff!
    Hat es der Empfänger eigentlich schon übergeben bekommen??

    lg die hippe

  2. Ha! Endlich habe ich hierher gefunden! Schön, daß ich dich wieder bei deiner kreativen Reise „verfolgen“ kann!
    Eine coole Leinwand hast du da gezaubert. Da wird sich der musikalische Empfänger aber gefreut haben! Ein mit so kreativer „Umverpackung“ übergebener Gutschein wird doch noch viel wertvoller!
    Liebe Grüße vom HirschEngelchen
    Anka

    • Liebe Anka, ich danke dir! Leider wurde der Gutschein noch nicht übergeben, aber ich denke, ich muss mir keine Sorgen machen. 🙂 Wünsche dir eine schöne neue Woche!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*