Kaffeebecher-Geschenkbox mit Fenster – Anleitung (Vorlage)

Für diese Kaffeebecher-Geschenkbox brauchst du weder Falzbrett noch Stanzen oder andere besondere Bastelutensilien. Ich zeige dir heute anhand von Bildern und mittels Erklärvideo, wie du dir eine Vorlage für den Kaffeebecher aus Papier bastelst, die du immer wieder verwenden kannst. Das Schaufenster macht die Geschenkbox erst so richtig interessant, daher zeige ich dir auch, wie du den Ausschnitt dafür festlegst.

Box basteln in Kaffeebecher-Form
Meine Kaffeebecher-Geschenkbox ist zwar weihnachtlich gestaltet, du kannst die Vorlage jedoch das ganze Jahr über verwenden.

Die Geschenkbox eignet sich nicht nur für Kaffeeliebhaber, sondern z.B. auch für Berufsanfänger, wenn du die Box mit schönen Schreibtisch-Utensilien und ähnlichen Dingen befüllst.

Womit du die Geschenkbox befüllen kannst

Befüllen kannst du die relativ große Box mit allerlei schönen Dingen, wie zum Beispiel

  • Kaffee – als Pads, Kapseln oder Einzelportionen
  • Trinkschokolade
  • Süßes
  • schöne Dinge fürs Büro
  • kleine Spiele, wie z.B. diese Zauberwürfel (€)
  • selbst gebastelte Mitbringsel
  • Stifte
  • Taschenbuch
  • Travelers Notebook/ Notizbuch

Magst du es versuchen? Dann lass uns loslegen!

Kaffeebecher-Geschenkbox mit Fenster als kreatives Geschenk für Kaffeeliebhaber
Die Breite der Geschenkbox kannst du übrigens ganz einfach anpassen. Wie das funktioniert, erfährst du weiter unten.

Was du für die Erstellung der Vorlage brauchst – Material und Werkzeug

Heute benötigst du lediglich:

  • 1 Stück extrastarker Karton (Fotokarton) oder Pappe für die Vorlage in A4
  • Lineal & Bleistift
  • Schere oder Cuttermesser

Das ist das Material für die Vorlage des Kaffeebechers. Um die komplette Box als Geschenk zu basteln, benötigst du immer:

  • die Vorlage
  • 2 Bögen festes Designpapier (für Vorder- und Rückseite der Box)
  • zwei Streifen Papier (Cardstock oder Bastelkarton) in 8 x 29,7 cm (aus A4)
  • ein Stück Papier in A5 für den Deckel, weiß oder farbig
  • 1 Stück stabile Folie (laminiert, Windradfolie o.ä.), um das Fenster zu verschließen
  • Kleber
  • Eine (Maul-) Klammer für den Verschluss der Box sowie
  • Dekoration (Sticker, Bänder, Stempelabdrücke, Stanzteile)

Damit kannst du jederzeit ein kreatives Geschenk ohne viel Aufwand basteln.

So erstellst du die Vorlage für die Kaffeebecher-Geschenkbox

Die Anleitung ist zwar recht lang und mit vielen Bildern versehen, aber lass dich dadurch nicht abschrecken. Es ist wirklich ganz einfach!

Alternativ kannst du dir auch das Video am Ende des Beitrags anschauen, darin erkläre ich alles „live und in Farbe“. 🙂

Papier zuschneiden

Schneide den Bastelkarton (A4) auf eine Länge von 27,5 cm zu. Die Breite kannst du mit 21 cm so belassen.

Den Kaffeebecher anzeichnen

Bastelvorlage für einen Kaffeebecher erstellen
Nimm den soeben zugeschnittenen Bögen und mache auf der 21 cm-Seite oben und unten/ links und rechts mit dem Bleistift eine Markierung jeweils 4 cm vom Rand entfernt.
Geschenkbox basteln - Kaffeebecher Vorlage erstellen
Drehe das Papier um 90° und markiere jeweils von rechts einen Punkt bei 2,5 cm und 6,5 cm. Wiederhole die Markierung auf der gegenüberliegenden Seite.
Bastelvorlage Kaffeebecher anzeichnen
Verbinde die Punkte, die du eben gesetzt hast, miteinander.
Bastelvorlage Kaffee Geschenkbox
Drehe das Papier wieder zurück ins Hochformat. Setze eine Markierung: An der oberen Linie jeweils 3 cm vom Rand, links und rechts. An der unteren Linie jeweils 1,5 cm vom Rand entfernt.
Kaffeebecher-Geschenkbox, Vorlage anzeichnen
Verbinde die Punkte auf der oberen Linie mit dem Rand.
Bastelvorlage zum ausschneiden
Die beiden Punkte der unteren Linie verbindest du mit dem unteren Rand, wie auf dem Bild zu sehen. Du erhältst die Form eines Kaffeebechers.

Das Schaufenster einzeichnen und ausschneiden

Wenn du ein kleines Fenster in deinen Kaffeebecher einfügen möchtest, machst du jetzt folgendes:

Bastelvorlage Kaffeebecher erstellen
Verbinde die Markierungen ganz oben mit den Punkten ganz unten.
Bastelvorlage zum ausschneiden, Kaffeebecher Geschenkbox
Ausgehend von der Kreuzung der Linien, setzte du nun eine Markierung jeweils 2 cm zur Mitte hin. Wiederhole diesen Schritt auch am unteren Rand der Vorlage. Verbinde die Punkte.
Erstellen einer Bastelvorlage in Form eines Kaffeebechers.
Auf der soeben gezogenen Linie zeichnest du nun das Fenster ein. Mache dazu links und rechts eine Markierung – von oben gesehen – bei 3 cm und 10 cm und verbinde die Punkte.
Bleistiftmarkierung auf Pappe, um eine Bastelvorlage zu erstellen.
Das innere Rechteck ist dein Fenster.

Schneide den Kaffeebecher und das Fenster aus. Deine Vorlage ist fertig!

So erstellst du die eigentliche „Box“

Papierstreifen 8 x 29,7 cm für eine Geschenkbox
Für den Einsatz, also die Box, benötigst du 2 Streifen Bastelkarton mit dem Maß 8 x 29,7 cm (A4 längs schneiden).
Markierungen auf Papier anbringen
Markiere auf der kurzen Seite einen Punkt jeweils 1 cm vom Rand entfernt. Mache das auf allen 4 kurzen Seiten und verbinde die Punkte anschließend.
Drehe die Papierstreifen und markiere auf den Linien oben und unten einen Punkt von links bei 11 cm. Verbinde die Punkte miteinander.
Papier zuschneiden
Schneide nun auf jeder Seite einen Keil in das Papier – bis zur Markierung.
Papierstreifen schneiden
Bei einem der Streifen schneidest du die kurzen Außenseiten (11 cm) ab. Schneide ruhig etwas mehr weg, hier kommt es auf einen Millimeter nicht an.
Papier falzen
Falze die Streifen an den angezeichneten Linien vor.
Papierstreifen übereinander kleben
Bringe auf dem Streifen mit Laschen an der kurzen Seite etwas Kleber an und setze den schmaleren Streifen darauf. Das ist der Boden der Box.
Papierstreifen an einer Vorlage anbringen, so dass eine Box entsteht.
Nun musst du nur noch etwas Kleber an die schmalen Laschen anbringen und die Box an beiden Seiten an den Kaffeebecher kleben, wie hier im Bild zu sehen.

Verziere den Kaffeebecher!

Die Geschenkbox kannst du nach Lust und Laune verzieren. Besonders das Fenster bietet sich für die ein oder andere niedliche Deko an. Stempel, Stanzen und Sticker sind bestens geeignet.

Für den Verschluss nimmst du am besten eine Klammer, die du mit ein paar Bändern „verniedlichst“. Das geht schnell und sieht gut aus. Und dann hast du es fast geschafft!

Den Deckel des Kaffeebechers ausschneiden

Besonders schön sieht es aus, wenn der Deckel eine andere Farbe hat. Dazu machst du einfach folgendes:

Bastelvorlage Schablone auf Papier verwenden
Platziere den oberen Teil (Deckel) der Vorlage auf dem Bastelkarton (A5) und zeichne die Umrisse nach.
Kaffeebecher Deckel aus Papier, Schablone.
Schneide den Deckel aus und wiederhole das für die Rückseite. Nun brauchst du sie nur noch auf deinen Kaffeebecher kleben.

Den Deckel kannst du nun ebenfalls verzieren oder einen schönen Spruch anbringen. Und dann hast du es geschafft – deine Kaffeebecher-Geschenkbox ist fertig!

Erklärvideo

Hier zeige ich dir noch einmal Schritt für Schritt, wie du die Vorlage erstellst und die Box anbringst. Viel Spaß beim Zusehen.


Das Video lädt erst mit dem Klick auf den Play-Button. Mit dem Abspielen des Videos erklärst du dich mit den Datenschutzbedingungen von YouTube einverstanden.

Ich hoffe, du hast direkt mitgemacht und kannst nun dank der Vorlage immer wieder Last-Minute-Geschenke basteln. Du kannst die Maße selbst anpassen – falls du also eine kleinere Box benötigst, dann erstelle dir einfach eine weitere Vorlage nach demselben Prinzip.

Wie immer freue ich mich über einen Kommentar von dir. Und nun verabschiede ich mich. Hab einen schönen Tag!

4 Kommentare

  1. Hach Heike, dieses Böxchen ist ja wohl hammerstark! Die vielen kleinen Details wieder und das tolle fröhliche Papier sind so schön. Und was da alles rein paßt.. würde man auf den ersten Blick echt nicht vermuten. Auch der Verschluß oben hat was und wird durch die Deko wieder zum Hingucker.
    Danke für die Inspiration! Ich werde mir eine Schablone davon machen, aber etwas kleiner. Freue mich schon auf das nächste Projekt hier.

    lg die hippe

  2. Hey, das ist ja mal wieder eine pfiffige Verpackungsidee. Und da bin ich – wie du weißt – immer für zu haben! 😉 Mein Vorteil ist, ich muß es nicht selber ausschneiden. Ich habe ja „Personal“ dafür… hihi. Wenn ich das mal nachwerkel, verlinke ich dich natürlich! Danke für die tolle Inspiration!
    Liebe Grüße
    Anka

    • Dankeschön liebe Anka! Ja klar, du hast natürlich „Personal“ dafür, es war mir schon klar, dass du nicht selbst schneidest. 😉 Na dann – viel Spaß beim nachwerkeln und danke vorab für´s Verlinken! Hab ein schönes Wochenende, LG Heike.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*