Nützliche Stempelhilfe – die Tim Holtz Travel Stamp Platform im Detail

Auf und nieder immer wieder! So könnte man in wenigen Worten die Arbeitsweise mit diesem  Bastelwerkzeug beschreiben. Aber Scherz beiseite: Warum eine Stempelhilfe ein nicht mehr wegzudenkendes Tool beim Basteln mit Papier ist, erläutere ich dir heute anhand der Travel Stamp Platform von Tim Holtz.

Tim Holtz Travel Stamp Platform
Die Stamp Platform von Tim Holtz ist eine gut durchdachte Stempelhilfe.

In diesem Beitrag stelle ich dir die Stempelplattform vor und zeige dir

  • den Unterschied gegenüber anderen Stempelhilfen
  • wie sie funktioniert und wie du perfekte Abdrücke stempelst
  • warum ich trotzdem nicht auf meinen Stempelpositionierer verzichten möchte

Kurz-Vorstellung der Travel Stamp Platform

Die Travel Stamp Platform kommt in einem kleinen Karton, den man nach dem auspacken noch sehr gut als Shadowbox nutzen kann.

Die Plattform selbst besteht aus stabilem Kunststoff, das Scharnier ist aus Metall. Der zu bestempelnde Bereich ist 6 x 6 Inch groß und reicht für die meisten Zwecke vollkommen aus. Mir gefällt die neutrale Farbgebung übrigens total gut.

PS: Die kleine Travel Stamp Platform gibt es zwar nicht mehr, jedoch ist das etwas größere Modell (€) genauso gut und unterscheidet sich nicht von der hier gezeigten.

Unterschiede zu anderen Stempelhilfen

Tim Holtz Stempelplattform für Rubberstamps und Clearstamps, Deckelkennzeichnung.
Der Deckel ist auf jeder Seite beschriftet: einmal mit „Rubber“ für Gummistempel und auf der anderen Seite mit „Clear“ für Clearstamps.

Das Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Stempelhilfen ist der Deckel. Dieser ist abnehmbar und bietet zwei unterschiedlich dicke Seiten an – für Clearstamps und Gummistempel (Clingstamps). Dadurch entfällt die Verwendung einer Gummimatte, wie du sie von anderen Stempelhilfen kennst.

Zum Lieferumfang gehören zwei sehr starke Magnete, mit denen das Papier auf der Arbeitsfläche gehalten wird. Solltest du versehentlich die Magnete durch Unaufmerksamkeit zerbrochen haben, kannst du dir in diversen Shops Ersatzmagnete bestellen (€).

Hinweis: Normale Bastelmagnete halten übrigens nicht, da sie nicht stark genug sind.

Das Scharnier ist hervorragend gearbeitet. Anfangs hatte ich Bedenken, dass es mit der Zeit ausleiert oder wackelt, aber diese Befürchtungen haben sich nicht bewahrheitet.

So wird die Stempelhilfe benutzt

Die Handhabung ist im Prinzip identisch zu den meisten anderen Stempelplattformen. Wie bereits oben erwähnt, wird keine Gummimatte für Clearstempel benötigt.

Zuerst wird der Deckel abgenommen und richtig herum in das Scharnier eingehakt. Je nachdem, welche Art von Stempel du nutzen möchtest, muss der Schriftzug auf dem Deckel deinem Stempel entsprechen.

Die unterschiedlichen Deckelseiten bestimmen, mit welchem Stempel gestempelt wird.
Möchtest du mit einem Gummistempel/ Clingstamp stempeln, muss auf dem Deckel der Schriftzug „Rubber“ zu lesen sein.
Nachdem das Papier mit Magneten fixiert wurde, kann der Stempel aufgelegt werden.
Nun wird das Papier mit den Magneten auf der Arbeitsfläche fixiert und der Stempel mit dem Motiv nach unten auf dem Papier platziert.
Der Stempel haftet an der Stempelplatform
Jetzt kannst du den Deckel absenken und wieder aufklappen. Der Stempel haftet nun am Deckel.
Abstempeln eines Stempels mit der Travel Stamp Platform von Tim Holtz
Der Stempel wird nun mit dem Stempelkissen eingefärbt und durch Absenken des Deckels abgestempelt.
Der Stempelabdruck ist perfekt.
Der Stempelabdruck ist hier bereits nach dem ersten abstempeln perfekt.

Durch das Wiederholen des Vorgangs

  1. Deckel aufklappen
  2. Stempel einfärben
  3. Deckel absenken und
  4. stempeln

erhältst du in 99,9% aller Fälle perfekte Abdrücke deiner Stempelmotive. Wenn nicht, ist dein Stempel wahrscheinlich fehlerhaft (uneben oder unsauber geschnitten).

Warum ich trotzdem einen Stempelpositionierer brauche

Das Einzige, was keine Stamp Platform kann: Textstempel genau ausrichten und Szenen stempeln (mehrere Stempelmotive maskieren und übereinander stempeln – hier gelangst du zu meinem Szenen-Workshop).

Da die Stempel immer mit dem Gesicht nach unten auf das Papier gelegt werden, kann man nicht zu 100% abschätzen, ob ein Text wirklich gerade gestempelt wird.

Deshalb ist ein Stempelpositionierer (€) für mich noch immer nützlich. Ich werde meinen Stamp-a-Ma-Jig jedenfalls weiterhin gerne verwenden.

Fazit

Wenn du viel stempelst, ist eine Stempelhilfe ein Muss. Ob du die Stamp Platform von Tim Holtz oder eine andere benutzt, spielt dabei keine Rolle. Die Platform von Tim Holtz ist vergleichsweise günstig, was nicht zu verachten ist, schaut man sich die Preise für eine MISTI-Stempelhilfe an.

Wie bei allen anderen Stempelplattformen ist die Bedienung super einfach und die Abdrücke werden perfekt.

Die Reinigung ist unkompliziert. Mit einem Baby-Feuchttuch und evtl. etwas Stempelreiniger bekommt man die Arbeitsfläche und den Deckel wieder einwandfrei sauber.

Ich habe die Stempelhilfe nun schon unzählige Male verwendet und alles funktioniert noch immer wie am ersten Tag. Von mir gibt es daher eine klare Empfehlung für dieses Bastelwerkzeug.

PS: Noch mehr Infos über Bastelzubehör findest du auf meiner Übersichtsseite.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*