Tickets basteln – für Fotoalben, Journals und mehr – Anleitung

Tickets basteln aus Restpapier Streifen mit Stempeln und Stanzteilen

Heute möchte ich mit dir Tickets basteln. Ganz einfache Vintage Tickets, um genau zu sein. Egal, ob du gerade keine Lust auf aufwändige Bastelprojekte hast oder Papierreste verwerten möchtest: Tickets gehen immer!

Was sind Tickets und wofür verwende ich sie?

Tickets = Ephemera

Tickets dienen der Dekoration von Papierobjekten. Sie sind ähnlich wie Sticker, aber oft größer und nicht selbstklebend.

Diese Teile für die Dekoration werden allgemein „Ephemera“ genannt. Es gibt sie in unglaublich vielen Formen und Farben. Eine Variante davon sind Tickets.

Tickets basteln macht Spaß!
Tickets, Tickets, Tickets! Ja, Tickets basteln kann süchtig machen.

Wofür du Tickets verwenden kannst:

Verwende sie

  • als Dekoration in einem Kalender, auf Karten oder anderen Projekten
  • für die Gestaltung von Fotoalben (Journaling, als Tasche)
  • als Gestaltungsmittel/ Merker in einem Journal

Verschenke sie an liebe Bastelfreunde oder tausche sie (notfalls auch mit mir 😉 ).

Was du für das Basteln der Tickets brauchst – Material

Im Prinzip kann man das Material auf wenige Sachen beschränken:

  • Papierstreifen, Reste
  • Stempel (verschiedene Strukturen und Muster) – diese (€) sind toll
  • Stempelkissen (optional: in verschiedenen Farben)
  • Kleber
  • Material für die Dekoration (Sticker, Stempel, TAGs usw.)

Etwas Werkzeug benötigst du allerdings auch:

  • Schere
  • Ein Blending Tool (€) , um die Papierkanten zu wischen, ein Schwämmchen funktioniert aber genauso gut.
  • einen Locher oder Kreisstanzer (€)
  • weitere Stanzer in beliebiger Form (Schmetterlinge, Blumen…)

Das war es schon, lass uns nun die Tickets basteln!

So werden die Tickets gebastelt – Anleitung

Papier falten und mittig mit der Schere zerschneiden.
Zuerst nimmst du dir einen schmalen Papierrest und faltest ihn mittig. Ich habe einen Kartenrohling verwendet.
Das Papier zu einem M falten.
Falte die Enden des Papiers nun noch einmal entgegengesetzt, so dass ein „M“ entsteht.
Mit dem Kreisstanzer (1/2") werden an den Seiten kleine Halbkreise in das Papier gestanzt, so entsteht die klassische Ticketform.
Mit dem Kreisstanzer (1/2″) stanzt du an den Seiten kleine Halbkreise in das Papier, so entsteht die klassische Ticketform.
Das Papier mit einem Kreisstanzer zu einem Viertel lochen.
An den Ecken führst du das Papier nur zu 1/4 in den Kreisstanzer ein und stanzt.
Zackenschere 3mm
Ich habe die äußeren Kanten mit einer Zackenschere (€) bearbeitet, du kannst deine Papierstreifen aber auch so lassen, wie sie sind.
Tim Holtz Field Notes Stamp Set
Nimm nun die Stempel deiner Wahl und bestemple deine Tickets. (Ich habe das grandiose Stempelset von Tim Holtz „Field Notes“ CM396 verwendet.)
Tim Holtz Field Notes CM396
Du verbindest die Stempel optisch, indem du alle weiteren Motive ein kleines Stück in den vorherigen Stempelabdruck stempelst. Mach dir keine Gedanken, stemple einfach drauf los!
Archival Ink Sepia mit Blending Tool, um Papier einzufärben.
Hast du alles bestempelt? Prima, dann wische nun die Kanten deiner Tickets mit dem Blending Tool oder Schwämmchen, um einen schönen Vintage-Effekt zu erhalten.
Archival Ink Sepia
Nun können wir mit der Dekoration beginnen. Mit dem gleichen Stempelset (du kannst aber auch Sticker, Ephemera oder andere Stempel verwenden) erstellst du nun kleine Abdrücke auf Restpapieren. Diese schneidest du aus und wischst mit der Stempelfarbe am Rand entlang. Danach ordnest du die Teile auf den Tickets an und klebst sie fest.
Klartext Stempel "Notizen von heute"
Weiter geht es mit der Dekoration. Ich habe dazu das Klartext Stempelset „Notizen von heute“ sowie das kleine Label aus dem Elizabeth Design Planner Stempelset (€) verwendet. Sticker oder andere Teile tun es aber auch.
Archival Ink Rose Madder
Die kleinen Labels wurden mit Archival Ink „Rose Madder“ eingefärbt.
Naht auf Papier
Ich habe zwischendurch auf den Tickets eine kurze Naht angebracht, du kannst das aber auch mit einem Fineliner machen oder ganz weglassen.
Hydrangea Stanze von Martha Stewart
Für die Dekoration habe ich zusätzlich zu den Labels die Stanze von Martha Stewart „Hydrangea“ (hier ist eine Alternative(€)) verwendet und Blumen aus Resten ausgestanzt. Verwende einfach eine Stanze oder etwas, was du zuhause hast.
Kleine Kreise aus Glitzerpapier ausstanzen.
Mit dem kleinen Stanzer, mit dem du auch die Ticketform erstellt hast, stanzt du nun noch die Blumenmitten aus Glitzerpapier aus.
Die Tickets mit Naht und Dekoration.
Mit einer Prickelnadel gestaltest du die Tickets am Schluss noch mit einer Abreisskante. Dieser Schritt ist jedoch nicht unbedingt notwendig.
fertig gebastelte Papierstreifen in Ticketform
Die Tickets sind fertig und können in deinem Kalender, Journal oder Fotoalbum einen Platz finden.

Videoanleitung zum Tickets basteln

Bastel doch gleich mal mit – es macht wirklich großen Spaß!


Das Video lädt erst mit dem Klick auf den Play-Button. Mit dem Abspielen des Videos erklärst du dich mit den Datenschutzbedingungen von YouTube einverstanden.

Ich konnte dich hoffentlich ermutigen, es selbst mal zu probieren und ein paar Tickets zu basteln. Es macht riesigen Spaß und du kannst dich kreativ austoben.

Im kommenden Beitrag zeige ich dir dann, wie du eine kleine Geschenktüte für diese Tickets gestalten kannst.

Für heute war es das. Vielen Dank für deinen Besuch!

2 Kommentare

  1. Boah Heike, wieso hast Du mich nicht noch mal erinnert??
    Hab jetzt durch einen Geistesblitz an den neuen Blog gedacht. Erst mal Gratulation! Ist wirklich schick und vor allem so strukturiert und irgendwie übersichtlich geworden. Brauche insgesamt aber noch mal viel Zeit, um mich durchzuwuseln.
    Danke für die Anleitung für die tollen Tickets. Durfte sie ja vorab schon begutachten..

    lg die hippe

    • Ich hab dich doch dran erinnert… Vielen Dank für dein Feedback, das hilft mir sehr! Ich hoffe, dass ich die Struktur beibehalten kann und alles schön übersichtlich bleibt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*