Zwei Weihnachtskarten vom letzten Jahr – 2021

Weihnachtskarten vom letzten Jahr

Na, bist du gut ins neue Jahr gerutscht? Dann kann es heute wieder losgehen, die Bastelsaison 2022 ist eröffnet und ich wünsche dir viel Spaß beim kreativen Gestalten. Das neue Jahr ist zwar schon ein paar Tage alt – trotzdem möchte ich dir noch meine beiden Weihnachtskarten vom letzten Jahr zeigen. Viel habe ich nicht zustande bekommen, denn die Zeit rannte mir nur so durch die Finger, aber das kennst du sicher auch.

Dazu kam, dass ich seit langer Zeit mal wieder richtig Lust hatte, den Pinsel zu schwingen. Die Coloration der Stempelmotive nahm natürlich auch noch einige Zeit in Anspruch, aber es hat Spaß gemacht und bei einer Karte habe ich sogar deren Entstehung  fotografiert.

Tja, nun siehste mal, was ich alles auf mich nehme, um dich mit „Stoff“ zu versorgen. 🙂

Magnolia Tilda Szene

Diese Motive haben schon einige Jahre auf dem Buckel, trotzdem verwende ich sie immer wieder gerne. Ich mag die Magnolia Stempel einfach. Obwohl es mittlerweile viele neue Motive von Lawn Fawn oder MFT gibt, können sie nicht die gleiche Begeisterung bei mir wecken wie meine süßen Tildas.

Bei dieser Karte habe ich die Entstehung fotografiert, weil es besonders Anfänger immer wieder interessiert, wie Karten mit diesen Szenen entstehen.

Tipp: Falls du wissen möchtest, wie man eine Szene stempelt – auch mit mehreren Motiven – dann schau am besten mal in meinen Workshop „Szenen stempeln“.

So ist die Karte entstanden

Zunächst wurden alle Motive auf Kopierpapier gestempelt und ausgeschnitten. Anschließend habe ich alle Motive zu einer Szene im passenden Rahmen zusammengestellt.

Szene stempeln und maskieren mit Magnolia Stempeln

Die Maskierungen sind sehr praktisch für die Anordnung von Szenen.

Das Motiv, was ganz vorne ist, muss immer zuerst abgestempelt werden. Danach folgen alle weiteren Motive. Die Maskierung schützt die bereits gestempelten Motive vor dem neuen Stempelabdruck.

Szene stempeln für Weihnachtskarten vom letzten Jahr

Das erste Missgeschick: Der Stempel ist vom Acrylblock gefallen – also nochmal von vorne!

Nun konnte ich mit der Coloration beginnen. Zuerst wurde der Bereich für den Himmel mit ordentlich Wasser bepinselt und anschließend die Farbe aufgetragen. Das verhindert, dass sich harte Ränder bilden.

Coloriert wurde die kleine Szene übrigens mit den Aquarellfarben von Mijello Mission Gold (€), ich liebe diese leuchtenden Farben! Mittlerweile sind sie sogar über 20€ im Preis gefallen und damit ein richtiges Schnäppchen, das nur zur Info.

Himmel colorieren Stempelmotiv Szene

Für den Mond habe ich einfach etwas von der nassen Farbe mit einem sauberen Pinsel entfernt. Das Aquarellpapier von Stonehenge (€) eignet sich sehr gut dafür.

Nun wurden auch die restlichen Motive coloriert. Hier sollte man möglichst mit wenigen Farben arbeiten, damit das Ganze nicht zu bunt wird. Brauntöne entfalten übrigens mit Gelb ihre volle Leuchtkraft. Beim Zaun z.B. habe ich nach dem Trocknen noch etwas warmgelbe Farbe aufgetragen und ich finde, das wirkt lebendiger.

Weihnachtskarten vom letzten Jahr - Magnolia

Beim Mantel musste ich erst überlegen, dann habe ich mich für einen fast gleichen Farbton wie beim Zaun entschieden und finde es richtig gut.

Die Coloration war geschafft, nun musste nur noch die Karte dazu entstehen. Dank meiner Bastelfreundinnen habe ich das mit viel Mühe am Ende doch noch hinbekommen. 🙂

Magnolia Tilda Stempel Weihnachten

Die Flügel habe ich später noch mit Stickles „Crystal“ beglittert.

Für die Karten mit colorierten Motiven suche ich zuerst immer eine passende Mattung heraus. Danach richtet sich dann die Wahl des Designpapiers, was wirklich jedes Mal eine halbe Ewigkeit dauert.

Kartenrohling mit colorierter Stempelszene von Magnolia.

Die zugeschnittene und gemattete Szene wirkt interessanter, wenn ein oder mehrere Motive „aus dem Rahmen fallen“.

Wenn die Papierfrage geklärt ist, kommen die restlichen Details dazu. Ich habe Zuckerstangen von May & Berry , eine kleine Poinsettia (Magnolia) und die Schneeflocke von Martha Stewart verwendet. Der Spruch ist von Kartenkunst. Und das ist nun die fertige Karte:

Magnolia Tilda Stempel als colorierte Szene auf einer Weihnachtskarte.

Mit Magnoliastempeln kann man wunderschöne Szenen stempeln.

Mir gefällt sie wirklich gut, obwohl es das ganze Drumherum nicht unbedingt gebraucht hätte. 🙂

Magnolia Tilda mit Stern

Die zweite und damit auch schon die letzte meiner Weihnachtskarten vom letzten Jahr ist ebenfalls eine Magnolia-Karte. Die „Magnolia Tilda with Hanging Star“
finde ich herzallerliebst und sie ist auch nicht so groß. Für Karten in A6 finde ich sie genau richtig.

Magnolia Tilda with hanging Star Stempelmotiv

Eine recht einfache Weihnachtskarte mit „Magnolia Tilda with hanging Star“.

Diese Karte ist wieder in rot-weiß gehalten, allerdings mit Akzenten in aquablau. Diese Kombination gefällt mir richtig gut und sie wirkt frischer und moderner als das klassische Rot-Grün.

Mit der Coloration bin ich zwar nicht so richtig zufrieden, aber alles in allem passt es schon. Wir wollen mal nicht zu kritisch sein, nicht wahr? 😉

Fazit

So, das waren meine beiden Weihnachtskarten vom letzten Jahr. Nicht viel, aber dafür habe ich schließlich ein Mini Album mit Tutorial geschafft, welches gleichzeitig als Adventskalender dient.

Für dieses Jahr habe ich mir – wie immer schon – vorgenommen, mehr zu schaffen und nicht zu viel nachzudenken. Ich bin selbst gespannt, ob ich das schaffe, aber wir werden sehen. Stress mache ich mir deshalb jedenfalls nicht.

So, und im nächsten Post geht es dann mit einer neuen Serie weiter. Ich starte mit einem Art Journal (du hast meinen versehentlich veröffentlichten Beitrag vielleicht gesehen?) . Ich lade dich herzlich zum Mitmachen ein. Bis dahin – lass es dir gut gehen und hab einen schönen Tag.


PS: Mehr Weihnachtsbasteleien findest du auf meiner Übersichtsseite.

4 Kommentare

  1. Deine Colorationen beeindrucken mich immer wieder. Gut, Magnolias stehen nicht mehr auf meiner Liste, aber wie Du die Kleinen immer so als Gesamtbild in Szene setzt ist wunderschön.

    lg die hippe (die sich erst mal wieder in den neu gestalteten Blog reingucken muss..)

    • Das weiß ich, dass die Mundlosen nicht dein Fall sind – aber ich liebe sie! 🙂 Vielen Dank für dein Lob, freut mich sehr und zurechtfinden solltest du dich doch im Nu. LG Heike

  2. Ah, neues Layout im Blog! Schön! 🙂
    Deine Colorationen sind mal wieder der Knaller. Ich habe auch gerade eine fertiggestellt, bin aber (mal wieder) so gar nicht zufrieden mit mir. Was soll’s. Mut zum Scheitern. 😉 Solltest du dich mal entscheiden, Colorations-Workshops zu geben – ich wäre dabei!
    Tolle Kärtchen jedenfalls und ich bin schon gespannt auf alles, was du uns dieses Jahr noch präsentieren wirst!
    Liebe Grüße vom HirschEngelchen
    Anka

    • Hallo Anka, ich freue mich, dass dir das neue Layout gefällt. Und nun sei bitte bnicht zu kritisch mit dir, bestimmt ist deine Coloration super gelungen. Ich glaube nicht, dass du einen Colorationsworkshop brauchst – aber im Gegenzug hätte ich dann gerne eine Plotter-Einweisung von dir. 🙂
      Ich wünsche dir einen schönen Tag, liebe Grüße
      Heike.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*